Direkte Beratung vom Gärtnermeister: 05907 / 94978922 auch telefonisch bestellbar kontakt@pflanzenshop-emsland.de

Auf Grund der Jahreszeit und der Witterung sind nun wieder unsere wurzelnackten Sträucher verfügbar.

Es gibt sehr viele verschiedene Sträucherarten, die wurzelnackt verkauft werden, z.B. Heckenpflanzen wie Rotbuchen, Blutbuchen, Liguster und Hainbuchen. Jedoch sind auch Wildsträucher wie z.B. Schlehen, Weiden, Birken, Eiben, Holunder, Pfaffenhütchen, Hundsrosen und Kartoffelrosen in dieser kostengünstigen Form erhältlich. Wurzelnackte Pflanzen sind aufgrund des geringen Aufwandes bei der Rodung und der Produktion deutlich preisgünstiger als Pflanzen mit Ballen oder im Topf. Diese Sträucher haben wir in einer Größe von 80 bis 120cm bis April vorrätig.

Was sind wurzelnackte Sträucher und wie werden sie produziert:

Unter Wurzelnackten Pflanzen versteht man Pflanzen, die vom Acker ohne irgendwelchen Boden an den Wurzeln gerodet werden. Unter anderem nennt man sie auch ballen lose Pflanzen. Diese Pflanzen werden in speziellen Forstbaumschulen produziert. Diese Baumschulen sähen die Samen der Sträucher mit Sämaschinen auf Freilandäcker, Pflanzen die aufgelaufenen Sämlinge einmal um und roden die Pflanzen dann nach 2-3 Jahren ohne Erde.

Wieso sind diese Pflanzen jetzt erst verfügbar?

Diese Pflanzen sind jetzt erst verfügbar, da die Sträucher erst dann gerodet werden können, wenn die Pflanze das komplette Wachstum eingestellt hat. Dies liegt daran, dass die Pflanzen bei der Rodung sehr viel Wurzelmasse verlieren, dadurch können die Pflanzen schlecht Wasser ziehen. Daher müssen die Pflanzen dann gerodet werden,wenn sie am wenigsten Wasser verbrauchen, halt wenn das Wachstum abgeschlossen ist. Wenn die Pflanzen jetzt im Herbst gesetzt werden können sie bis zum nächsten Wachstumsschub am Ende des nächsten Frühjahrs noch genügend Wurzeln bilden um Wasser zu ziehen.

Wie pflanze ich wurzelnackte Sträucher:

Unsere Empfehlung bei der Pflanzung von einzelnen Wildsträuchern ist es, die Wurzeln der Pflanzen und die eigentliche Pflanzen vor der Pflanzung um 1/3 zurück zu schneiden. Durch den Rückschnitt der Wurzeln wird das Wurzelwachstum angeregt. Durch den Rückschnitt um einen Drittel der oberirdischen Pflanzenteile verzweigt sich die Pflanze 1. besser und die Abgeschnittenen Pflanzenteile brauchen kein Wasser mehr.

Bei einer Heckenpflanzung mit z.B. Rotbuchen sollten sie auch die Wurzeln um 1/3 zurückschneiden. Jedoch können sie anstatt, dass sie die Pflanzen komplett von oben schneiden, sofort nach der Pflanzung mit der Heckenschere in eine grobe Heckenform schneiden. Der Vorteil ist, dass man der Hecke schon einmal eine grobe form gibt.

Vorteile von wurzelnackten Pflanzen im Gegensatz zu Topfpflanzen:

  • günstiger Preis
  • es müssen nur kleinere Pflanzlöcher gemacht werden.

Nachteile von wurzelnackten Pflanzen im Gegensatz zu Topfpflanzen:

  • begrenzter Pflanzzeitraum
  • Pflanzen sind weniger buschig
  • Pflanzen sind schwieriger zu pflanzen (Pflanzhöhe ist nicht vorgegeben)