Direkte Beratung vom Gärtnermeister: 05907 / 94978922 auch telefonisch bestellbar kontakt@pflanzenshop-emsland.de

Ilex crenata Stokes: Asiatische Schönheit ohne Stacheln

Die Gattung der Stechpalmen (Ilex) wird auch Winterbeeren genannt und gehört zu den immergrünen Laubgehölzen. Ilex können in der Wildform zwei bis 25 Meter hoch werden und wachsen als Baum oder als breiter Strauch. In England und Nordamerika werden Stechpalmenzweige als Weihnachtsdekoration verwendet. Das grünliche Holz des Ilex kommt in älteren Möbelstücken als Intarsienholz zur Geltung. Und Harry Potter-Freunde wissen: Sein Zauberstab wurde aus Stechpalmenholz gefertigt.

Ilex crenata ist eine der drei Hybridarten, die in Westeuropa im Garten gepflanzt werden. Andere Namen sind, der Herkunft aus Asien entsprechend, Japanischer Berg-Ilex und Buchsilex. Der Name Buchs-Ilex erklärt sich aus der Ähnlichkeit zum Buchsbaum. Ilex crenata erreicht in der Wildform Höhen bis zu drei Meter, die Sorten für den Garten bleiben in Höhen bis zu 150 Zentimeter . “Stokes” als kleinwüchsige Sorte erreicht eine maximale Höhe von 80 Zentimeter. In der Breitenausdehnung werden zwischen 50 und 100 Zentimeter erreicht.

Blätter und Laub des Ilex crenata sind zu allen Jahreszeiten attraktiv: Es bilden sich viele kleine Blätter in ovaler und leicht zugespitzter Form ohne Stacheln. Die Blätter sind wechselständig, also gegeneinander versetzt. Hier liegt auch für Laien der deutlich sichtbare Unterschied zum Buchsbaum, an dem die Blätter gegenständig angeordnet sind, also immer genau gegenüber. Die Farbe der Ilex Blätter variieren in verschiedenen Grüntönen, sie glänzen stärker als am Buchsbaum. Die kleinen schwarzen Beeren sind giftig und für Menschen zum Verzehr nicht geeignet.

Japanischer Berg-Ilex ist beliebt für Heckenpflanzungen

Ilex crenata Stokes

Ilex crenata Stokes ist durch den dichten Wuchs vielseitig verwendbar. Er eignet sich für Einzelstellung ebenso wie für Gruppenpflanzung, als Hecke oder als Rabatte. Für die beliebte Heckenpflanzung als Einfriedigung oder Abgrenzung werden ca. sechs bis acht Pflanzen pro Meter benötigt, für eine flächige Pflanzung sollten Sie ca. 18-25 Pflanzen pro m² einplanen. Der Pflanzvorgang selbst ist einfach: Nehmen Sie die Pflanze aus dem Topf und setzen Sie den Ilex so tief in die Erde, wie er zuvor im Topf stand. Dann Erde anfüllen, andrücken und wässern – fertig.

Ilex ist für alle Standorte von sonnig bis vollschattig geeignet. Kalten Winterwind mag er dagegen nicht gerne. Dann könnte er sein Laub abwerfen. Ilex crenata ist winterfest, weiß es aber zu schätzen, ihn im ersten Winter vor Frost zu schützen und gut mit Wasser zu versorgen. Unser Tipp: Schützen Sie den Wurzelballen bei längeren Frostperioden durch eine gemischte Schicht aus Torf, Laub und Reisig. Kalte Perioden mit starker Sonneneinstrahlung lassen sich mit zusätzlicher Beschattung durch aufgelegte Zweige oder ein Netz gut überstehen.

Als idealer Untergrund für die Ilex-Pflanzung haben sich humose lockere, eher etwas saure Böden erwiesenmit einem pH-Wert zwischen 4 und 5 Kalkhaltige Böden mag der Ilex nicht und reagiert durch Gelbfärbung der Blätter. Hier kann eine Beimischung von Torf oder eine Mulchschicht Abhilfe schaffen. Vermeiden sie auf jeden Fall Staunässe am Pflanzort, um Wurzelfäule vorzubeugen.

Ein Traum für Hobbygärtner: Ilex braucht nur wenig Pflege

Ilex crenata ist auch für Einsteiger pflegeleicht. Er benötigt kaum Dünger. Empfohlen wird organischer Dünger von Frühjahr bis Herbst in halber Konzentration. Dieses ist sehr wichtig und ein Vorteil für die Ilex Pflanzen, denn die Düngergabe erhöht die Vitalität und Farbkraft der Blätter.

Stechpalmen vertragen Schnitt sehr gut. Ihr großer Vorteil: Sie verjüngen sich auch aus dem alten Holz und setzen bei jährlichem Schnitt kaum Früchte an. Bester Zeitpunkt für den Schnitt ist der Beginn des Frühjahrs oder der ausklingende Juni. Der dichte und runde Berg-Ilex Stokes fordert gradezu einen kreativen Schnitt heraus. Seine schmückende Optik lockert zum Beispiel Grabumfriedungen und den Steingarten auf, die Hecke bleibt dabei immer sauber und gepflegt. Bei flächiger Pflanzung ist bei entsprechender Höhe von bis zu einem Meter sogar ein Wellenschnitt an der Oberfläche möglich. Die Vermehrung des Ilex erfolgt über Stecklinge.

Im Vergleich zu seinem Vorbild, dem Buchsbaum, ist der Ilex erheblich robuster, insbesondere gegen Pilzbefall. Ärger bereiten kann die Ilex-Minierfliege. Die Larven leben im Blattgewebe und verpuppen sich auch dort. Befallene Stellen sollten schon im Frühjahr entfernt werden. Gelegentlich entdecken auch Dickmaulrüssler die fleischigen Blätter des Ilex. Bleiben Sie gelassen und reagieren Sie biologisch. Fadenwürmer (Nematoden) vernichten die Larven schnell.

Die Vorteile von Ilex crenata Stokes auf einen Blick

  • attraktiver Blickfang
  • hohe Resistenz gegen Krankheiten
  • zuverlässig immergrün, ganzjährig pflanzbar, frosthart
  • pflegeleicht, auch für Stadtklima geeignet
  • akzeptiert lockere Böden und Lagen von Sonnig bis vollschattig
  • dichter und langsamer Wuchs bis 80 cm Höhe, hohe Schnittfestigkeit
  • resistent gegen Schädlinge

Wenn sie Ilex crenata kaufen möchten klicken sie hier.